Dr. med. Stadler

Sie befinden sich hier:/Tag: Dr. med. Stadler

15.11.2019: 7. Haaner Patientenforum Orthopädie

2019-11-11T14:10:27+01:00

Das schmerzende Kniegelenk Mit dem inzwischen 7. Haaner Patienten-Forum Orthopädie bieten wir Menschen, die auf Grund von Schäden am Bewegungsapparat und an den Gelenken orthopädische Hilfe benötigen, eine umfassende und zeitgemäße Informationsveranstaltung an. Mit Erfahrung und Kompetenz präsentieren renommierte Fachärzte die aktuelle Entwicklung und neuesten Trends in der Orthopädie auf anschauliche Weise in qualifizierten Vorträgen. Im Vorfeld lädt Sie Carsten Piel und sein Team zu einem individuellen Beratungsgespräch ein (nur nach telefonischer Terminabsprache). Termin: Freitag, 15. November 2019, 15.00 – 17.00 Uhr Dauer der Vorträge ca. 15 Min., 5 Min. Pause Fachberatung schon ab 13.30 Uhr Veranstaltungsort: Sanitätshaus Böge Landstraße 66 42781 Haan Eine ausführliche Anfahrtsbeschreibung finden Sie unter: www.boege-online.de Anmeldung Fachvorträge (bitte bis 12.11.2019) per Fax an: 02129

15.11.2019: 7. Haaner Patientenforum Orthopädie2019-11-11T14:10:27+01:00

Erfolgreiche Re-Zertifizierung des EndoProthetikZentrums Haan im Sommer 2019 bestätigt Qualität und Kompetenz

2019-09-27T22:41:26+01:00

Die Ursachen einer entstehenden Arthrose sind vielfältig. Bei dem Leiden verschleißt der Knorpel an den Gelenken. Er ist eine Schutzschicht, die sich zwischen den beiden Knochenenden befindet, und im Normalfall verhindert, dass die Knochen aufeinander reiben. Außerdem dient der Knorpel als eine Art Stoßdämpfer, der die Belastung gleichmäßig auf das Gelenk verteilt. Durch Abnutzung, falsche Belastung und aus anderen Gründen kann der Knorpel Schaden nehmen oder sogar verschwinden. Der Prozess der Entwicklung zieht sich meist über viele Jahre hin. Über längere Zeit bleibt der Verschleiß des Gelenkknorpels oft unbemerkt, da er erst im Endstadium Schmerzen verursacht. In jedem Fall bedeutet Arthrose eine erhebliche Einschränkung der Bewegungsfähigkeit und Lebensqualität. „Eine einmal eingetretene Arthrose ist nach heutigem wissenschaftlichen Erkenntnisstand noch nicht

Erfolgreiche Re-Zertifizierung des EndoProthetikZentrums Haan im Sommer 2019 bestätigt Qualität und Kompetenz2019-09-27T22:41:26+01:00

22.05.2019: Minimal-invasive Endoprothetik – Patientenveranstaltung

2019-05-24T10:40:06+01:00

Was gibt es Neues? verschleißen Hüft- oder Kniegelenke im Laufe des Lebens, bedeutet das für Betroffene starke Schmerzen. Lindern konservative Therapien oder kleinere gelenkerhaltende Eingriffe die Beschwerden nicht mehr ausreichend, hilft oft nur noch ein künstliches Gelenk. Wann immer es möglich ist, setzen die Experten des zertifizierten EndoProthetikZentrums die so genannten Endoprothesen in schonenden minimal-invasiven Operationen ein. Die SuperPath-Methode ermöglicht es beispielsweise, beim Einsetzen künstlicher Hüftgelenke die umliegende Muskulatur und das Gewebe vergleichsweise wenig zu verletzen. Dadurch bleibt nicht nur der Blutverlust gering, sondern die Betroffenen können auch schneller wieder laufen. Im Bereich des Knies können so genannte Schlittenprothesen in minimalinvasive Operationen eingesetzt werden. Denn häufig sind vor allem der innere Teil des Knies und der Bereich hinter der

22.05.2019: Minimal-invasive Endoprothetik – Patientenveranstaltung2019-05-24T10:40:06+01:00

Was geht noch mit künstlichem Gelenk?

2019-10-29T14:55:57+01:00

Was geht noch mit künstlichem Gelenk? Solinger Bergische Morgenpost/Remscheid · 26 März 2019 · D2 · VON ANTJE DAHLHAUS Foto:Roland KeuschDr. Justus Stadler (Gelenkzentrum Bergisch Land v.I.), Rüdiger Neumann (SanitätshausBeuthel), Dr. Gunnar Schauf (Gelenkzentrum Bergisch Land) und Oliver Kaul (Firmenkundenleiter der Volksbank) führten durch den Nachmittag. Experten des Gelenkzentrums Bergisch Land und des Sanitätshauses Beuthel informierten in den Räumen der Volksbank. Es ging um Alltag, Sport und auch das Liebesleben nach der Operation. Was geht denn noch, wenn mit dem eigenen Kniegelenk nichts mehr so recht laufen will? Künstliche Gelenke von der Hüfte bis zur Schulter waren das Thema eines Forums in den Räumen der Volksbank im Bergischen Land. Mit „Leben mit künstlichen Gelenken“war das Forum überschrieben,

Was geht noch mit künstlichem Gelenk?2019-10-29T14:55:57+01:00

22.03.2019: Leben mit künstlichen Gelenken – Themenabend

2019-04-23T11:46:39+01:00

Themenabend des Gelenkzentrums Bergisch Land und des Sanitätshauses Beuthel Künstliche Gelenke - Was geht und was geht nicht? Am Freitag, dem 22. März, dreht sich alles um das Thema „Leben mit künstlichen Gelenken – Alltag, Sport und Liebesleben“. Das Gelenkzentrum Bergisch Land und das Sanitätshaus Beuthel laden von 17 bis ca. 19 Uhr in die Räume der Volksbank im Bergischen Land, Tenter Weg 1-3, in Remscheid-Lennep, zu einem Themenabend ein. Fachleute beantworten auf ebenso unterhaltsame wie informative Art und Weise die Frage „Was geht und was geht nicht?“ Die Frage, wie es sich mit künstlichen Gelenken lebt, stellt sich immer mehr Bundesbürgern, denn pro Jahr werden rund 400.000 künstliche Knie- und Hüftgelenke implantiert. Es gibt zu diesem Thema allerdings viel

22.03.2019: Leben mit künstlichen Gelenken – Themenabend2019-04-23T11:46:39+01:00

08.04.2019: Leben mit künstlichen Gelenken – Patientenveranstaltung

2019-04-23T11:46:40+01:00

Sehr geehrte Damen und Herren, nach der Implantation eines künstlichen Gelenkes tauchen viele Fragen auf: „Wie darf ich das Gelenk belasten?“, „Kann ich wieder Sport treiben und wann?“, „Welche Bewegungen sind für das neue Gelenk gefährlich?“ Diese Liste könnte man endlos fortsetzen. Einige Ihrer Fragen wollen wir bei unserer Informationsveranstaltung „Leben mit künstlichen Gelenken – Alltag, Sport und Liebesleben, was geht und was geht nicht ?“ beantworten. Hierzu laden wir Sie ein am Montag, den 8. April 2019, 18.30 Uhr Ort: Konferenzraum im EG der Praxisklinik Remscheid Freiheitstraße 203, 42853 Remscheid Wir freuen uns sehr, Sie begrüßen zu dürfen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. >> zur Programmübersicht Referenten: Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

08.04.2019: Leben mit künstlichen Gelenken – Patientenveranstaltung2019-04-23T11:46:40+01:00

08.02.2019: Rund um den Fuß – Fachveranstaltung für Podologen

2019-04-23T11:46:40+01:00

Sehr geehrte Damen und Herren, Sie tragen als Podologin und Podologe in Zusammenarbeit mit Ärzten und anderen Kollegen dazu bei, das Risiko von Operationen und Kompikationen bei Fußerkrankungen zu reduzieren. Diese gemeinsame Veranstaltung soll der Startschuss zu einem Mehr an interdisziplinärer Kommunikation sein. Der Dialog zwischen den am Fuß tätigen Berufsgruppen sollte zu Gunsten der Patienten intensiviert werden. Lassen Sie uns diskutieren, im interdisziplinären Dialog Ihre Kenntnisse vertiefen und uns untereinander austauschen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und heißen Sie bereits jetzt herzlich Willkommen. >> zur Programmübersicht Referenten: Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

08.02.2019: Rund um den Fuß – Fachveranstaltung für Podologen2019-04-23T11:46:40+01:00

Haaner Krankenhaus gehört wieder zu den deutschen Top-100-Kliniken

2019-06-24T11:54:27+01:00

Das Diabeteszentrum Rheinland Haan gehört zu den Top-100-Kliniken bundesweit. 11. Dezember 2018 | RP-Online - Der Blutzuckerspiegel wird gemessen. Im Diabeteszentrum Rheinland lernen Patienten, mit ihrer Krankheit zu leben. Es ist bestätigt: Das St.-Josef-Krankenhaus Haan gehört wieder zu den Besten. Im aktuellen Krankenhausvergleich des Nachrichtenmagazins Focus steht das zur Kplus-Gruppe gehörende St.-Josef-Krankenhaus Haan an der Robert-Koch-Straße 16 erneut gut da: Es zählt zu den Top-Kliniken in Nordrhein-Westfalen. Im bundesweiten Vergleich gehört das Diabeteszentrum Rheinland Haan zu den besten 100 Zentren in Deutschland. In Deutschland leiden mehr als 6,5 Millionen Menschen an Diabetes. 300.000 Neuerkrankungen kommen pro Jahr dazu. Mehr als 95 Prozent sind vom Typ 2 – Diabetes mellitus – betroffen. Dabei ist der Blutzuckerspiegel der Patienten erhöht, weil

Haaner Krankenhaus gehört wieder zu den deutschen Top-100-Kliniken2019-06-24T11:54:27+01:00

05.10.2018: 6. Haaner Patienten-Forum Orthopädie

2019-04-23T11:46:42+01:00

Moderne Ansätze in Therapie und Diagnostik – aktueller Überblick! Mit dem inzwischen 6. Haaner Patienten-Forum Orthopädie bieten wir Menschen, die auf Grund von Schäden am Bewegungsapparat und an den Gelenken orthopädische Hilfe benötigen, eine umfassende und zeitgemäße Informationsveranstaltung an. Mit Erfahrung und Kompetenz präsentieren renommierte Fachärzte die aktuelle Entwicklung und neuesten Trends in der Orthopädie auf anschauliche Weise in qualifizierten Vorträgen. Termin: Freitag, 05. Oktober 2018, 15.00 – 17.00 Uhr Dauer der Vorträge ca. 15 Min., 5 Min. Pause Fachberatung schon ab 13.30 Uhr Veranstaltungsort: Sanitätshaus Böge Landstraße 66 42781 Haan Anmeldung Fachvorträge (bitte bis 30.09.2018) per Fax an: 02129 31178 (Anmeldeformular auf der Rückseite) telefonisch unter: 02129 3494-40 oder per E-mail an: info@boege-online.de Terminvereinbarung Fachberatung (bitte bis 30.09.2018)

05.10.2018: 6. Haaner Patienten-Forum Orthopädie2019-04-23T11:46:42+01:00

16.02.2018: Krumme Zehen – was tun?

2019-04-23T11:46:47+01:00

Infoabend am St. Josef Krankenhaus Haan Freitag, den 16. Februar 2018, 16.00 Uhr Veranstaltungsort: Aula des St. Josef Krankenhauses Haan Robert-Koch-Straße 16, 42781 Haan Eintritt frei, Anmeldung nicht erforderlich > Link zum Download des Veranstaltungsflyers Referenten: Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie Leiterin und Hauptoperateurin Fußzentrum Rheinland Haan Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Hauptoperateur Fußzentrum Rheinland Haan

16.02.2018: Krumme Zehen – was tun?2019-04-23T11:46:47+01:00