Termine_neu

Sie befinden sich hier:/Termine_neu

22.05.2019: Minimal-invasive Endoprothetik – Patientenveranstaltung

2019-05-21T11:07:49+02:00

Was gibt es Neues? verschleißen Hüft- oder Kniegelenke im Laufe des Lebens, bedeutet das für Betroffene starke Schmerzen. Lindern konservative Therapien oder kleinere gelenkerhaltende Eingriffe die Beschwerden nicht mehr ausreichend, hilft oft nur noch ein künstliches Gelenk. Wann immer es möglich ist, setzen die Experten des zertifizierten EndoProthetikZentrums die so genannten Endoprothesen in schonenden minimal-invasiven Operationen ein. Die SuperPath-Methode ermöglicht es beispielsweise, beim Einsetzen künstlicher Hüftgelenke die umliegende Muskulatur und das Gewebe vergleichsweise wenig zu verletzen. Dadurch bleibt nicht nur der Blutverlust gering, sondern die Betroffenen können auch schneller wieder laufen. Im Bereich des Knies können so genannte Schlittenprothesen in minimalinvasive Operationen eingesetzt werden. Denn häufig sind vor allem der innere Teil des Knies und der Bereich hinter der

22.05.2019: Minimal-invasive Endoprothetik – Patientenveranstaltung2019-05-21T11:07:49+02:00

14.-15.06.2019 QKG-Workshop: Differenzierte Knorpeltherapie

2019-05-21T11:07:36+02:00

Basiskurs für Ärzte und Physiotherapeuten Liebe an der Knorpeltherapie interessierte Ärzte und Phystiotherapeuten, der Qualitätskreis Knorpel-Repair und Gelenkerhalt e.V. (QKG) feiert 2019 sein 10- jähriges Bestehen und hat sich zum Ziel gesetzt, die Knorpelregeneration und den Gelenkerhalt in Forschung, Fortbildung und Ausbildung zu unterstützen und voranzutreiben. Der seit 2014 jährlich bislang rein für Ärzte durchgeführte "Grundkurs zur Qualifikation Knorpelspezialist QKG e.V." genießt sehr große Resonanz. Seit Herbst 2018 firmieren die Workshops und Veranstaltungen unter dem Label der Deutschen Knorpelakademie. An zwei Tagen wird nahezu das gesamte Basiswissen der knorpelregenerativen Therapieoptionen am Kniegelenk und oberen Sprunggelenk theoretisch und praktisch vorgestellt. Zum ersten Mal richtet sich dieser Workshop nicht nur an Ärzte, sondern explizit auch an Physiotherapeuten. Physiotherapeuten des QKG werden

14.-15.06.2019 QKG-Workshop: Differenzierte Knorpeltherapie2019-05-21T11:07:36+02:00

8. Berliner Knorpelsymposium / 4. QKG Jahresmeeting

2019-05-21T11:22:25+02:00

Am 10. und 11. Mai 2019 fandt im Humbold Carré in Berlin das Berliner Symposium und QKG Jahresmeeting statt. National und international renommierte Knorpelspezialisten haben die aktuellen Konzepte zur Behandlung von Knorpelschäden vorgestellt. Dr. med. Schauf hat in einer Live-Video OP Session zum Thema "Operationsverfahren in der Knorpelchirurgie" sein Fachwissen und seine Erfahrungen vorgestellt. Zum ersten mal war die Veranstaltung nicht nur für die Operateure sondern auch für Fachärzte und Physiotherapeuten ausgerichtet. > Weitere Informationen im Veranstaltungsflyer Referent u.a.: Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Gelenkzentrum Bergisch Land Leitender Arzt Fabricius-Klinik Remscheid

8. Berliner Knorpelsymposium / 4. QKG Jahresmeeting2019-05-21T11:22:25+02:00

Superkapsulär perkutan assistierter (SuperPath) Zugang für die Hüftendoprothetik

2019-04-26T11:23:10+02:00

Operationstechnik und vorläufige Ergebnisse Dr. med. Quitmann | Operative Orthopädie und Traumatologie | Bilingual Edition of Orthopedics and Traumatology | ISSN 0934-6694 Zusammenfassung Operationsziel Portalassistierte minimal-invasive Implantation von Hüftendoprothesen ohne Hüftkopfluxation mit Erhalt der Hüftgelenkkapsel und der Außenrotatoren in Seitenlage für eine schnelle Mobilisation mit der Option der Erweiterbarkeit in einen posterioren Mini- oder klassischen posterolateralen Zugang. Indikationen Primäre und sekundäre Coxarthrose, Femurkopfnekrose, Schenkelhalsfraktur. Kontraindikationen Erhebliche anatomische Fehlstellungen des proximalen Femur, kongenitale hohe Hüftluxation, einliegendes Osteosynthesematerial am proximalen Femur, lokale und systemische Infektionen. Operationstechnik Seitenlage, Hautschnitt kranial des Trochanters von 6–10 cm Länge in Verlängerung der Femurachse, Inzision der Faszie des M. gluteus maximus und Spreizen der Muskelfasern, Eröffnen der Bursa am Hinterrand des M. gluteus medius, Nutzen des Intervalls zwischen der

Superkapsulär perkutan assistierter (SuperPath) Zugang für die Hüftendoprothetik2019-04-26T11:23:10+02:00

Haaner Krankenhaus gehört wieder zu den deutschen Top-100-Kliniken

2019-04-23T11:46:41+02:00

Das Diabeteszentrum Rheinland Haan gehört zu den Top-100-Kliniken bundesweit. 11. Dezember 2018 | RP-Online - Der Blutzuckerspiegel wird gemessen. Im Diabeteszentrum Rheinland lernen Patienten, mit ihrer Krankheit zu leben. Es ist bestätigt: Das St.-Josef-Krankenhaus Haan gehört wieder zu den Besten. Im aktuellen Krankenhausvergleich des Nachrichtenmagazins Focus steht das zur Kplus-Gruppe gehörende St.-Josef-Krankenhaus Haan an der Robert-Koch-Straße 16 erneut gut da: Es zählt zu den Top-Kliniken in Nordrhein-Westfalen. Im bundesweiten Vergleich gehört das Diabeteszentrum Rheinland Haan zu den besten 100 Zentren in Deutschland. In Deutschland leiden mehr als 6,5 Millionen Menschen an Diabetes. 300.000 Neuerkrankungen kommen pro Jahr dazu. Mehr als 95 Prozent sind vom Typ 2 – Diabetes mellitus – betroffen. Dabei ist der Blutzuckerspiegel der Patienten erhöht, weil

Haaner Krankenhaus gehört wieder zu den deutschen Top-100-Kliniken2019-04-23T11:46:41+02:00

SuperPath®, Germany Masterclass

2019-04-23T11:46:43+02:00

In Essen fand am 20.7.2018 auf dem Gelände der Zeche Zollverein in einem neuen anatomischen Zentrum der erste deutsche SuperPath® Masterclass Kurs zum Erlernen der neuen Op-Technik unter der Leitung von Dr. med. H. Quitmann statt. Bei diesem Kurs konnten Ärzte die minimal-invasive Technik zur Implantation von Hüftgelenkprothesen realitätsnah mit Original-Instrumenten lernen. Eine Fortsetzung des Kurses im nächsten Jahr ist geplant. Wissenschaftliche Leitung: Leitender Arzt Fabricius-Klinik Remscheid Facharzt für Orthopädie Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie Spezielle Orthopädische Chirurgie, Rheumatologie, Physikalische Therapie, Chirotherapie, Sportmedizin

SuperPath®, Germany Masterclass2019-04-23T11:46:43+02:00

»Kurzgefasste Fußchirurgie« Beitrag von Dr. med. Mona Abbara-Czardybon

2019-04-23T11:46:46+02:00

Ein aktueller Beitrag zur Therapie von Sesambeinerkrankungen, von Dr. med. Mona Abbara-Czardybon, ist in der aktuellen Ausgabe »Kurzgefasste Fußchirurgie« erschienen. Herausgegeben von der DAF (Deutsche Gesellschaft für Fuß und Sprunggelenk) gibt das Buch einen guten Überblick über das gesamte Spektrum der Fußchirurgie sowie aktuelle Diagnoseverfahren und moderne Therapieansätze. Es ist insbesondere an die ärztlichen Kollegen der Fußchirurgie gerichtet, die sich im Rahmen der Zertifizierung zum Fußchirurgen befinden.

»Kurzgefasste Fußchirurgie« Beitrag von Dr. med. Mona Abbara-Czardybon2019-04-23T11:46:46+02:00

Das neue Buch »Sex für Prothetiker«

2019-04-23T11:46:46+02:00

Sie möchten Ihr Liebesleben trotz künstlicher Gelenke wieder unbeschwert genießen? Dr. med. Gunnar Schauf ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Als leitender Arzt am Gelenkzentrum Bergischland kann er auf die Erfahrung von mehr als 3000 selbst implantierten künstlichen Gelenken zurückblicken. In seinem Buch »Sex für Prothetiker
 –Liebesstellungen für Menschen mit künstlichen Gelenken« gibt er wertvolle Tipps. Die Idee ist aus einer wahren Begeben­heit heraus entstanden. Dem interessierten Leser sollen kurzweilig Tipps und Tricks für das »tägliche Sexual­leben« gegeben werden, damit Menschen mit künstlichen Gelenken wieder viel Freude am Liebesspiel haben können. Anhand von liebevollen Illustrationen und kurzen Texten wird ganz ohne Fachchinesisch erklärt, worauf es ankommt, wenn man trotz künstlicher Gelenke unbeschwert Sex haben möchte. Hierbei werden alle gängigen

Das neue Buch »Sex für Prothetiker«2019-04-23T11:46:46+02:00

Erfahrungsbericht von Heike Brink

2019-04-23T11:46:56+02:00

Eine Art „Selbstheilung mit hohem Gewinnfaktor“ Eine Fehlstellung der Knie verbunden mit langjährigem Fechtsport führte zu einem massiven Knorpelabrieb, der Schmerzen verursachte. Schon mit Anfang 20 musste eine Arthroskopie her – dabei blieb es nicht. Es folgten weitere Behandlungen und dann schließlich eine Versetzung der Kniescheibe. Schon damals war die Knorpeltransplantation eine Alternative, die aber leider noch nicht von der Kasse übernommen wurde. Aus Angst vor einem künstlichen Kniegelenk, als letzte mir kommunizierte Möglichkeit - obgleich mein Gelenk ja in Ordnung war – zögerte ich lange Jahre weitere Besuche im Gelenkzentrum hinaus. Die Schmerzen begleiteten mich dabei täglich massiv und das in meinem Erzieherberuf. Bis sich dann doch der Besuch bei Dr. Schauf als hoffnungsvoll herausstellte. Inzwischen war ich

Erfahrungsbericht von Heike Brink2019-04-23T11:46:56+02:00

Rezepttelefon – jederzeit erreichbar

2019-04-23T11:46:57+02:00

Sie können ab sofort ganz bequem jederzeit Rezepte und Überweisungen unter der Telefonnummer 0 21 91 / 69 06-294 bestellen. Dies trägt auch zur Entlastung unserer Anmeldung und zur Verringerung von Wartetzeiten bei. Sollten unsere Mitarbeiterinnen den Anruf einmal nicht persönlich entgegen nehmen können, dann hinterlassen Sie bitte Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter. Der Anrufbeantworter steht Ihnen auch jederzeit außerhalb der Praxisöffnungszeiten zu Verfügung. Das Rezept oder die Überweisung liegt dann in der Regel am Folgetag für Sie an der Anmeldung bereit.

Rezepttelefon – jederzeit erreichbar2019-04-23T11:46:57+02:00