SuperPath – minimalinvasive Technik zur Implantation von Kurzschaftendoprothesen.
Für wen und warum.

Beim diesjährigen Orthopedics HIP USER GROUP MEETING in Essen referiert Dr. Henning Quitmann zum Thema SuperPath – für wen dieses neue Verfahren beim Einsatz von künstlichen Hüftgelenken in Frage kommt und warum.

Bei der Operation nach dem SuperPath-Verfahren werden Muskeln lediglich vorsichtig gedehnt und nicht durchtrennt. Die Gelenkkapsel wird vollständig erhalten und somit auch eine hohe Stabilität des Gelenkes. Mit speziellen Instrumenten wird die Hüftprothese durch minimale Einschnitte durch die Haut eingebracht. Der positive Effekt einer Hüftgelenksoperation ist für den Patienten so viel unmittelbarer und schneller zu spüren.

Freitag, den 13. April bis Samstag, den 14. April 2018
Veranstalter:
MicroPort Orthopedics Inc.
Veranstaltungsort:
“Gleichrichter Konferenzcenter”
Zeche Zollverein
Schacht XII Halle 9
Gelsenkirchenerstr. 181
45309 Essen

>> Download Programm

Referent u.a.:

Dr. med. Henning Quitmann
Dr. med. Henning Quitmann
Leitender Arzt Sana Fabricius-Klinik Remscheid
Facharzt für Orthopädie
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Spezielle Orthopädische Chirurgie, Rheumatologie, Physikalische Therapie, Chirotherapie, Sportmedizin